Blower Door Test


 

Mit Hilfe des Luftdichtigkeitstest / auch Blower Door Tests genannt lassen sich undichte Stellen an Gebäuden oder Gebäudeteilen feststellen. Wird die Messung zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt, lassen sich alle eventuell vorhandenen Fehlstellen mit geringem Aufwand nachbessern. So lassen sich Probleme für Handwerker und Bauherrschaft vermeiden.
Alle am Bau beteiligten Parteien erhalten den Nachweis, ob Dichtigkeit und Mindestluftwechsel nach EnEV und DIN 4108-7 erfüllt sind und die Grenzwerte der Luftdurchlässigkeit n50 eingehalten werden.
Darstellung der Fehlersuche mit Hilfe eines Windgeschwindigkeitsmessgerätes (Thermoanemometers).

Wir messen die Luftdichtheit in Geschosswohnungen, Einfamilienhäusern, Reihenhäusern, Kindergärten, Schulen und Industriegebäuden.
Messung vor Ort – Ralf Sihler / Michael Beier / Benjamin Sihler
Ausführung des Luftdichtigkeitstest nach Vorgabe der DIN EN 13829
Messverfahren B (Prüfung der Gebäudehülle)
Und / oder Ausführung Messverfahren A nach (Prüfung des Gebäudes im Nutzungszustand)
Leckagesuche mit Protokoll über Art, Lage und Bedeutung der undichten Stellen.
Zertifikat bei Erzielen des zu erreichenden Wertes.

 




Vermeidung von Bauschäden
Warme, feuchte Innenluft strömt von innen nach außen und kühlt dabei innerhalb der Baukonstruktion ab. Hierbei kann sich Kondenswasser bilden und zu Bauschäden führen.

Vermeidung von Zugluft
Durch Einströmen von kalter Luft kann sich in Fußbodennähe ein Kaltluftsee bilden, der das behagliche Raumklima stark beeinträchtigt.

Vermeidung von Lüftungswärmeverlusten
Eine undichte Gebäudehülle führt zu erhöhten Heizkosten. Die Funktion der Dämmung ist nur in Verbindung mit einer fachgerecht ausgeführten Luftdichtung gewährleistet.

Verbesserter Schallschutz
Undichtigkeiten in der Gebäudehülle können zu Luftschallübertragung führen.

Bessere Luftqualität
Kein Eintrag von Schadstoffen wie Schimmel, Sporen, Faserstäuben, Pollen und ähnlichem durch Undichtigkeiten.

Sicherstellung der Funktion einer Lüftungsanlage
Ungewollte Undichtigkeiten können die Funktion der Lüftungsanlage erheblich beeinträchtigen.


Keine Messung ohne Leckagesuche

Nach erfolgter Messung wird bei 50 Pascal Unterdruck eine Leckagesuche durchgeführt. Dies ist der wichtigste Teil der gesamten Messung und laut DIN 4108-7 / DIN vorgeschrieben. Jetzt können undichte Stellen, die ohne den Einsatz des Gerätes nicht feststellbar sind, aufgespürt und in der Regel ohne Mühe und ohne hohe Kosten nachgebessert werden.


Hier muss je nach der Bauweise unterschieden werden.
Grundsätzlich sind sowohl Holz- als auch Massivhäuser bei korrekter Ausführung in punkto Luftdichtheit gleichwertig. Jedoch werden für die Herstellung der luftdichten Ebene unterschiedliche Materialien eingesetzt.
Beim Massivhaus wird die Luftdichtigkeit durch den vollflächigen, lückenlosen Innenputz hergestellt. Fehlerquellen sind in der Regel sämtliche unverputzte Bauteile, die häufig nicht auf den ersten Blick erkennbar sind z.B. fehlender Putz im Bereich des Estrichs, hinter Steckdosen, hinter Installationswänden (Bad / WC), Abseiten, unverputzte Fensterlaibungen und unter Fensterbänken und Fensterrahmen.
Beim Holzhaus und beim Dachstuhl ist auf sorgfältige Abdichtung von Fugen, Bauteilanschlüssen wie z.B. Holzwände zur Betonplatte / Fenstern usw. und Durchdringungen wie z.B. Lüftungsrohre, Antennen und Elektrokobel zu achten. In diesen Bereichen sollten nur zugelassene Produkte zum Einsatz kommen.




Ausschreiben Achten Sie schon im Vorfeld darauf, dass Ihr Architekt / Planer / Statiker die ordnungsgemäße Ausführung der Luftdichtigkeit Ihres Objektes...

Bildergalerie Hier finden Sie einige Bilder zum Thema Blower Door

Gesetzl. Grundlagen werden durch die Energie-Einspar- Verordnung EnEV und durch entsprechende Normen geregelt.

Prüfung Es wird ein Gebläse in eine Tür oder Fenster eingebaut. Das Gebläse erzeugt Unterdruck bzw. Überdruck im Gebäude.